57414

 

Aktuelle Themen

Liebe Heizungsbesitzer!

Oftmals wird vergessen, welchen Kraftakt Ihre Heizungsanlage in einem Jahr vollbringt. Pro Jahr ist Ihre Heizungsanlage ca. 2500 Stunden in Betrieb.
Würden Sie mit Ihrem Auto 2500 Stunden mit durchschnittlich 80 km/h fahren, kämen Sie auf eine Laufleistung von 200 000 km pro Jahr!
Hand aufs Herz, würden Sie Ihrem Auto diese Leistung ohne regelmäßige Wartung zumuten? Wohl kaum.
Daher braucht auch Ihre Heizungsanlage eine regelmäßige Wartung um den Ansprüchen an moderne und wirtschaftliche Heizungsanlagen gerecht zu werden. Auch die Lebensdauer hängt von der Pflege und Wartung ab und verlängert sich durch die regelmäßige Betreuung der Anlage.
Mit dem Abschluss eines Wartungsvertrages stellen Sie sicher, dass Ihre Heizungsanlage einmal jährlich von einem Fachmann überprüft, gereinigt und neu eingestellt wird.
Verschleißteile werden erneuert, damit sie sicher läuft und Sie insbesondere im Winter nicht im Kalten sitzen.
Nicht zu vergessen, dass durch die regelmäßige Wartung und Reinigung der Heizungsanlage eine Energieeinsparung von bis zu 10% erreicht wird!
So, jetzt überlegen Sie, wann die letzte Wartung an Ihrer Anlage durchgeführt wurde?!

Rufen Sie an oder vereinbaren Sie per eMail einen Termin mit uns!

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------ 

 

 

Seit 1. Mai gelten neue Vorgaben für die Energieeffizienz von Gebäuden. Mit diesem Datum trat die novellierte Energiesparverordnung (EnEV2014) in Kraft, die unter anderem Verbesserungen für den Energieausweis vorsieht. Darauf weist die Deutsche Energie-Agentur (dena) hin. Die dena dokumentiert die wichtigsten Neuerungen.

 

Austauschpflicht für alte Öl- und Gasheizkessel

 

Öl- und Gasheizkessel, die vor 1985 eingebaut wurden, müssen ab 2015 außer Betrieb genommen werden. Wurden die entsprechenden Heizungsanlagen nach dem 01. Januar 1985 eingebaut, müssen sie nach 30 Jahren ersetzt werden. Die EnEV2014 sieht jedoch eine ganze Reihe von Ausnahmen von dieser Regelung vor:

So sind etwa Niedertemperatur- und Brennwertkessel von der Austauschpflicht ausgenommen.

Auch Ein- und Zweifamilienhausbesitzer, die am Stichtag 01. Februar 2002 in ihrem Haus mindestens eine Wohnung selbst genutzt haben, sind von der Verpflichtung befreit.

Im Falle eines Eigentümerwechsels muss der neue Hausbesitzer die Austauschpflicht innerhalb von zwei Jahren erfüllen.  

 

 

 

 

Kontakt:
Jörg Winter GmbH

Sanitär- und Heizungsbau

Isseler Straße 69

D - 54338 Schweich

Tel.:  0049 - (0)6502 / 9 93 93

Fax.: 0049 - (0)6502 / 9 93 94 

 

Zum Kontaktformular